Allgemeine und Systematische Zoologie

Kontakt

Allgemeine und Systematische Zoologie

Anklamer Str. 20
17489 Greifswald

Tel.: +49 (0)3834 86-4277
Fax: +49 (0)3834 86-4089

Neu

Thema für eine Bachelor-Arbeit

                  

 

März 2017

Biotremologie von Wespenspinnen
(Argiope bruennichi)

Die Kommunikation mittels Substratvibrationen ist im Tierreich erstaunlich weit verbreitet. Vor allem Arthropoden verwenden diese Art von Kommunikation zur Lokalisierung von Paarungspartnern, zur Arterkennung, in Räuber-Beute-Beziehungen und in sozialen Kontexten.

Weibchen der Wespenspinne (Argiope bruennichi) attackieren jede Art von Beute, die sich in ihren Netzen verfängt. Die Männchen, die viel kleiner sind als die Weibchen, produzieren Vibrationssignale im Spinnennetz, vermutlich um ihre Anwesenheit zu kommunizieren und ihr Risiko, angegriffen zu werden, zu minimieren. Im Projekt sollen die Vibrationssignale von A. bruennichi Männchen (und Weibchen) mithilfe eines Laser-Doppler-Vibrometers aufgenommen werden, um die intra- und interindividuelle Variabilität der Signale festzustellen. Aufnahmen im Labor und im Freiland sollen Aufschluss über die Einflüsse von Störsignalen geben, und die Anpassung von Signalen an die lokalen Gegebenheiten analysieren. Zusätzlich sollen morphologische Merkmale der vorher getesteten Individuen gemessen werden, um einen möglichen Zusammenhang zwischen Vibrationssignalen und Kondition (Größe, Gewicht, etc.) herauszufinden.

 

 

Ziel dieses Projektes ist es, das vibratorische Paarungsverhalten von A. bruennichi zu beschreiben und im Konzept der natürlichen und sexuellen Selektion zu verstehen.
Sie lernen Aufnahmen von Substratvibrationen mittels Laser-Vibrometer, sowie Verhaltensexperimente und morphologische Messungen durchzuführen und zu analysieren.

 

Wenn Sie an diesem Projekt interessiert sind, melden Sie sich bitte per e-mail bei

Dr. Monika Eberhard: monika.eberhard(at)uni-greifswald(dot)de  
Zoologisches Institut und Museum
Allgemeine und Systematische Zoologie
Anklamer Str. 20
17489 Greifswald

Themen für Abschlussarbeiten

  • Paarungsstrategien bei Zwergspinnen
  • Genitalverstümmelung bei Wespenspinnen
  • Sexueller Kannibalismus
  • Funktionsmorphologische Analysen von Reproduktionsorganen
  • Fouragierstrategien bei kleptoparasitischen Spinnen
  • stammesgeschichtliche Analyse von Zwerg- und Wespenspinnen
  • Funktionelle Anatomie der Kopulationsorgane von Schilfkäfern
  • Sensillen auf Kopulationsorganen von Blattkäfer
  • Faunistik mitteleuropäischer Blattkäfer
  • Vibrationskommunikation bei Mantophasmatodea und Wespenspinnen
  • Funktionsmorphologische Analysen, Anatomie und Taxonomie von Mantophasmatodea

Methodenspektrum

  • Verhaltensanalyse
  • Morphologische Methoden (Histologie, REM, TEM)
  • Funktionsmorphologische 3D Rekonstruktionen
  • molekulare und morphologische Stammesgeschichtsforschung