Dr. Yoko Matsumura

Projekt Leiterin

Zoologisches Institut und Museum
Allgemeine und Systematische Zoologie

Loitzer Str. 26
17489 Greifswald

Tel.: +49 (0)3834 420-4246
yoko.matsumura@uni-greifswald.de

yoko.matumura.hamupeni@gmail.com

Forschungsinteressen

Formen von Genitalien sind sehr vielfältig, sodass diese bei verschiedenen Tiergruppen für Artenbestimmungen gut verwendet werden können. Ich möchte klären, wie Unterschiede zwischen nah verwandten Arten in ihrer Evolution entstehen und sich bewahren, und deswegen beschäftige ich mich mit evolutionärer Morphologie, Funktionsmorphologie & Biomechanik der Genitalien besonders bei Insekten (und bald auch bei Spinnen).  Einer meiner Forschungsschwerpunkte ist die Ko-Evolution von männlichen und weiblichen Genitalien mit einem besonderen Fokus auf verlängerte Genitalien. In verschiedenen Gruppen, nicht nur bei Insekten, sondern auch bei Spinnen, gibt es Arten mit verlängerten Genitalien. Deren Länge kann bei einigen Arten viel länger als ihr Köper sein. Der Ursprung und teilweise die Funktion der verlängerten Genitalien bei Männchen variieren von Gruppe zu Gruppe.  Ich untersuche bei verschiedenen Gruppen, wie die verlängerte Genitalien beim Geschlechtsverkehr funktionieren und sich bewegen, was für wesentliche Rollen die morphologischen und mechanischen Eigenschaften der Genitalien dabei spielen, und warum jede Art eigene morphologische und mechanische Eigenschaften der Genitalien hat (warum müssen solche Eigenschaften artenspezifisch sein). Daneben interessiere ich mich für Systematik und Taxonomie von Blattkäfern und Bodenläusen, mit denen ich mich schon lange beschäftige.


Curriculum Vitae
Ausbildung
seit 06/2021 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Greifswald, Zoologisches Institut und Museum
09/2020 – 05/2021 Gastwissenschaftlerin an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
06/2017 – 08/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Christian-Albrechts- Universität zu Kiel mit dem Projekt „Funktionelle Morphologie und Biomechanik sexueller Interaktionen von Käfern und ihre evolutionären Auswirkungen“
04/2015 – 05/2017 Postdoktorandin an der Keio Universität, Japan und an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit dem Projekt „How did co-diversification between male and female genitalia evolve? -biomechanical approaches-“
06/2014 – 03/2015 Postdoktorandin an der Christian-Albrechts- Universität Kiel mit dem Projekt „How does sexual conflict drive co-evolution of male and female elongated genitalia?“
06/2012 – 06/2014 Postdoktorandin an der Friedrich-Schiller- Universität Jena mit dem Projekt „Have adaptive constraints affected the evolution of innovations? – a model case of extremely elongated penises in the class Insecta“
03/2012 – 06/2012 Postdoktorandin an der Hokkaido Universität, Hokkaido, Japan mit dem Projekt „Molecular phylogeny of the leaf beetle subfamily Criocerinae (Coleoptera: Chrysomelidae) and coevolution of their reproductive organs“
04/2009 – 03/2012 Promotion zum PhD phil., Landwirtschaftliches Institut, Hokkaido Universität, Japan (Dissertation: „Evolutionary history of the extremely elongated intromittent organ in Criocerinae (Insecta, Coleoptera) – Have developmental constraints affected evolution of forms?“)
04/2007 – 03/2009 MSc, Landwirtschaftliches Institut, Hokkaido Universität, Japan
04/2003 – 03/2007 B.S., Biologisches Institut, Toyama Universität, Japan
Drittmittel und Stipendien
06/2021 – Postdoc-Stipendium (DFG Nr. MA 7400/1-2), Deutsche Forschungsgemeinschaft
 
06/2017 – 08/2020 Postdoc-Stipendium (DFG Nr. MA 7400/1-1), Deutsche Forschungsgemeinschaft.
04/2015 – 12/2016 Postdoc-Stipendium (PD Nr. 15J03484), the Japan Society for the Promotion of Science, Japan.
07/2014 – 03/2015 Stipendum für einen Forschungsaufenthalt in einem ausländischen Institut, der Yamada Science Fundation, Japan.
06/2012 – 06/2014 Postdoc-Stipendium für Research Abroad, the Japan Society for the Promotion of Science, Japan.
09/2011 Reisestipendium für die Tagung: 5th Dresden Meeting on Insect Phylogeny 2011, Global COE Program „Establishment of Center for Integrated Field Environmental Science“, MEXT, Japan.
04/2010 – 03/2012 Doktoranden-Stipendium (DC2 Nr. 10J03017), the Japan Society for the Promotion of Science, Japan.
11/2009 Reisestipendium für Feldarbeit (Ulu Gombak Field Research Centre & Cameron Highlands, Malysia), Global COE Program “Establishment of Center for Integrated Field Environmental Science”, MEXT, Japan.
08/2009 Reisestipendium für die Tagung, 31st International Ethological Congress, Global COE Program „Establishment of Center for Integrated Field Environmental Science“, MEXT, Japan.
05/2009 – 03/2010 Doktoranden-Stipendium, Career-up Program an der Hokkaido Universität, Global COE Program „Establishment of Center for Integrated Field Environmental Science“, MEXT, Japan.